Überschwemmungen vernichteten oft die Ernte. Nur der Fahrweg von Schwarzbach nach Naundorf führte in den Ort. Mit der Elsterregulierung 1856 wurde das Dorf besser zugänglich. In Biehlen dominierte auch mit der Industrialisierung weiter die Landwirtschaft. Seit 1952 gehörte Biehlen zum Kreis Senftenberg. 1974 erfolgte die Eingemeindung in den Gemeindeverband Guteborn/Schwarzbach/Biehlen. Seit 1990 ist die Gemeinde Schwarzbach-Biehlen eigenständig und gehört zum Amt Ruhland. (jw)