Das bestätigt Polizeisprecher Torsten Wendt. Die Pechvögel am Lenkrad konnten nach dem Schrecken und der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen, so Wendt weiter.