| 02:49 Uhr

Auf Rätseltour durch Senftenberg

Rätselraten am Stadthafen: Kinder haben die neue Stadtentdecker-Tour durch Senftenberg getestet.
Rätselraten am Stadthafen: Kinder haben die neue Stadtentdecker-Tour durch Senftenberg getestet. FOTO: Christiane Klein/chk1
Senftenberg. Junior-Stadtentdecker haben den neuen Familienrundgang getestet. Die Tour ist ein touristisches Angebot für Kinder. Zum Saisonstart im Lausitzer Seenland soll es nutzbar sein. Christiane Klein / chk1

Das Eis auf dem Senftenberger See knarrt, als die Kinder die Seebrücke erobern. Eisiger Wind fegt über den Stadthafen. Doch die mutigen jungen Tester lassen sich auch vom ungemütlichen Winterwetter nicht abhalten. Ihre Mission: Die neue Entdeckertour auf Herz und Nieren prüfen. Gemeinsam mit Nicole Günther, der Koordinatorin der kinderfreundlichen Kommune Senftenberg, und Museumssprecherin Jenny Linke macht sich eine Gruppe auf den Weg zu Stadthafen und Festung, während Touristinfo-Leiterin Diana Lesche und Anja Kolander von der städtischen Wirtschaftsförderung mit einer zweiten Gruppe die Innenstadt und den Tierpark ansteuern.

In den Händen hält jedes Kind eine Testversion der Broschüre, die ab April erhältlich sein soll. Dort können sich die Kinder auf einer Stadtkarte erst einmal einen Überblick verschaffen. Schnell haben sie erkannt: Das erste Ziel ist der Stadthafen. Hier werden gute Augen benötigt: Denn es geht darum, Farben zu erkennen und richtig zu zählen. Beim Treppensteigen gibt es dann erste Unsicherheiten: Wie viele Stufen führen von der oberen Etage der Seebrücke nach unten? Die Kinder sind sich nicht sicher, welche Zählvariante die richtige ist. Und deshalb machen sich Jenny Linke und Nicole Günther schon mal eine kleine Notiz für die spätere Auswertungsrunde. Beim Spielplatz am Hafen ist dann Gleichgewicht gefordert: In Kaffeebohnen balancieren die Kinder über das Sandkastenoval und zählen dabei ihre Schritte - am Ende schwankt das Ergebnis ganz schön und damit auch die Frage, welcher Lösungsbuchstabe denn nun korrekt ist. Mit jeder gelösten Frage finden die Kinder einen Buchstaben mehr für das Lösungswort. Ab April, wenn die Tour offiziell im Angebot ist, können sich die Kinder für die gelösten Rätsel eine Überraschung abholen. Und wer am Ende die komplette Stadtentdeckertour gemeistert hat, erhält eine Urkunde, sagt Jenny Linke.

Die Museumssprecherin hat die Rätselfragen in der Festung mit erarbeitet - und dort wird es anfangs ganz schön kniffelig. Maskottchen Theo Trommel führt die Kinder in der Broschüre zunächst hinunter in den Keller, wo das Modell der Festung steht. Hier sollen die Tester herausfinden, welche Bilder auf dem Rätselblatt nicht zur Burg, sondern zur Festung gehören. Gar nicht so einfach, finden die Kinder und schauen Jenny Linke mit großen Augen an. "Wir hatten Sorge, dass die Fragen vielleicht zu einfach sind", sagt die Museumsmitarbeiterin und macht einen Vermerk in der Broschüre. Die anderen Fragen sind nicht ganz so kniffelig, führen die Kinder aber auf einer spannenden Runde durchs Museum.

Auch die anderen beiden Abschnitte der Tour - durch die Stadtmitte und den Tierpark - laden zum Mitmachen, Lesen, Rätseln und Ausprobieren ein.

Das Fazit der Tester: Die Entdeckertour hat Spaß gemacht. Paul (14) aus Senftenberg fand den Rundgang gut, nur einige Fragen seien ein wenig irreführend gewesen. Auch bei Nele (11) aus Senftenberg kam die Tour gut an - vor allem das Museum hat sie spannend gefunden. Die Erwachsenen nehmen die Hinweise auf. Für sie war die Testrunde wertvoll, denn sie hat gezeigt, dass die Tour im Großen und Ganzen stimmig ist. "Das Glück ist, dass es den Kindern gefallen hat", sagt Diana Lesche. "Es ist schön, dass die Kinder die Tour kritisch mit uns besprochen haben. Das hat Spaß gemacht", so Nicole Günther.

Zum Thema:
Die Entdeckertour durch Senftenberg ist ein Gemeinschaftswerk der Stadt Senftenberg, der Tourist-Information des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland, dem Museum Schloss und Festung und dem Tierpark. Die begleitende Broschüre, in der die Kinder von den Maskottchen Pit, Theo Trommel und King Lui jr. geleitet werden, vermittelt kindgerecht Wissen über Senftenberg, lädt zum Rätseln, Lesen und Malen ein und regt dazu an, Sehenswertes wie die Festung noch genauer zu erkunden. "Seit der Prädikatisierung als staatlich anerkannter Erholungsort entwickelt die Stadt Senftenberg neue Angebote wie thematische Stadtführungen. Zum ersten Mal entsteht auch eine Führung für Kinder, die die Stadt individuell und auf spielerische und spannende Art und Weise entdecken sollen", fasst Rathaus-Sprecher Andreas Groebe zusammen. Das Begleitheft soll zum Saisonstart im April in der Tourist-Information, im Tierpark und in der Festung erhältlich sein.