(cw) Im Geschäftsstellenbereich Senftenberg der Agentur für Arbeit Cottbus ist die Zahl der arbeitslos gemeldeten Menschen im September erneut unter 3000 Personen geblieben. So beträgt die Zahl der Arbeitslosen im Bereich Senftenberg derzeit 2910 Personen – das sind 318 Menschen weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote beträgt 7,5 Prozent, teilt Bereichsleiter Thomas Krutz mit.

Die Unternehmen haben im September 202 neue Arbeitsstellen in den Vermittlungsauftrag der Agentur für Arbeit Senftenberg gegeben. Für Arbeitssuchende stehen damit gegenwärtig insgesamt 736 Stellenangebote zur Verfügung.

Unverändert ist laut Krutz jedoch die Situation bei den Fachkräfteengpässen, die die Stellenbesetzung in einzelnen Berufen immer schwieriger werden lassen. Zu den schwer zu besetzenden Bereichen gehören demnach zum Beispiel der Elektrobereich, Kundendienstmonteure für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik, examinierte Altenpfleger, Berufskraftfahrer und auch Fachkräfte im Hotel- und Gaststättenwesen.

Weiterhin im Fokus stehe die gemeinsame Initiative von Jobcenter und Arbeitsagentur zur Vermittlung arbeitsloser Jugendlicher. Momentan liegt die Jugendarbeitslosigkeit bei 6,2 Prozent.