| 02:48 Uhr

Ansturm auf die Messehalle in Senftenberg

Der Niemtscher Zimmerermeister Matthias John informiert Claus Carsten aus Plessa über Holzbau.
Der Niemtscher Zimmerermeister Matthias John informiert Claus Carsten aus Plessa über Holzbau. FOTO: S. Rasche/str1
Senftenberg. Zur größten regionalen Messe am Wochenende, LausitzBau und Lausitzer Frühling in der Senftenberger Niederlausitzhalle, sind die Besucher schon am Sonnabend zahlreich gestürmt. Bis zum Mittag ist bereits die Hälfte der neuen Aufkleber für die Nummerschilderhalter von Autos, mit denen die Stadt die Botschaft vom staatlich anerkannten Erholungsort Senftenberg verbreiten lassen will, vergriffen gewesen. Steffen Rasche / str1

Das hat Wirtschaftsförderer Frank Neubert sichtlich zufrieden erklärt.

Die Messe für das Bauhandwerk, die Gartengestaltung und das Freizeiterlebnis in der Region hat auch Claus Carsten aus Plessa mit der Familie angelockt. Dies allerdings irrtümlich, aber am Ende doch auch informativ für die Besucher. "Wir sind eigentlich auf ein Frühlingsfest eingestellt gewesen", erklärt Claus Carsten. Der hatsich am Stand von Zimmerermeister Matthias John aus Niemtsch über die Möglichkeiten informiert, das eigene Heim mit dem Rohstoff Holz gemütlich und funktional attraktiver zu machen. "Ich bin zum ersten Mal bei der Frühjahrsmesse dabei", sagt der Unternehmer. Zuvor hatte der Niemtscher eher im Herbst ausgestellt. "Ich will auf dieser Verbrauchermesse vor allem die Vielfalt der Einsatzes und der Verarbeitung von Holz und natürlich Präsenz als Handwerker zeigen", erklärt Matthias John.

Die Plessaer, die selbst für Haus und Hof verantwortlich sind, bestätigen, dass die Schau viele Anregungen gibt. "Nur zur Gartengestaltung wünschten wir uns mehr Ideen und Aussteller", sagt Claus Carsten.

Sibille Kupsch aus Hörlitz will vor der Eröffnung der Straßengroßbaustelle im Ort, die das Geschäft über Monate schwerer erreichbar machen dürfte, noch einmal auf den Familienbetrieb aufmerksam machen. Mit "Bike & Quads" ist sie bei der Messe präsent. Mit dem nahen Frühling stehe der Start in die Zweirad-Saison bevor, "Für ein kleines Unternehmen wie unseres ist es schwer, neben dem normalen Arbeitstag im Geschäft und in der Werkstatt auch noch einen Messestand vorzubereiten", sagt Sibille Kupsch. Das Unternehmerpaar hofft, dass sich die Mühe in den nächsten Monaten in Kunden auszahlt und die erwartete Durststrecke milde bleibt. "Kontakte haben wir hier in Senftenberg wirklich knüpfen können", bestätigt die Ausstellerin.

Besucher Christian Schiller aus Lauchhammer ist regelmäßig bei der Messe in der Niederlausitzhalle. "Ich habe ein eigenes Haus. Und an dem gibt es immer etwas zu tun", erklärt er lachend. In diesem Jahr will Christian Schiller die Hofeinfahrt neu pflastern. "Ideen hole ich mir auch hier", sagt er - und schreitet weiter. Denn ein langer Messerundgang liegt noch vor ihm. Mehr als 40 Aussteller aus den Bereichen Bauen und Wohnen, Garten und Balkon sowie Zweirad und Auto füllen die Niederlausitzhalle - und das Wochenend-Programm vieler Familien. Trend-Thema ist das vernetzte Haus für gute Sicherheit. Die Prävention beginnt bei Zäunen und Toren und endet bei Alarmanlagen und Überwachungssystemen.