ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:53 Uhr

Senftenberger Richter sauer
Angeklagter kommt nicht zu seinem Prozess

Senftenberg. Ein wegen räuberischen Diebstahls angeklagter Mann ist am Donnerstag nicht zu seiner Verhandlung am Senftenberger Amtsgericht erschienen.

Auch ein Zeuge in diesem Prozess war nicht gekommen. Das Schöffengericht muss nun einen neuen Termin finden. Richter Harald Rehbein hat das Fernbleiben mit einem Kopfschütteln und deutlichen Worten honoriert. Es käme immer öfter vor, dass Angeklagte und Zeugen nicht zu Terminen erscheinen. Das führe zu enormen Verzögerungen. „Die Akten stapeln sich“, sagt Rehbein sichtlich genervt. Auch für die anderen Beteiligten sei dieses Verhalten ärgerlich. Vor Ort waren mehrere Zeugen, zwei Schöffen, eine Gerichtsschreiberin, die Staatsanwältin und der Verteidiger. Wo sein Mandant sei, wisse er nicht, erklärt Rechtsanwalt Michael Wundke. Gegen den Angeklagten wird nun voraussichtlich ein Haftbefehl erlassen. Der fehlende Zeuge könnte polizeilich vorgeführt werden.

(jag)