ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:24 Uhr

Die Wehrführung des OSL-Kreises steht
André Dreßler vertritt weiter den Kreisbrandmeister

André Dreßler (M.) wurde in der Kreistagssitzung erneut zum stellvertretenden Kreisbrandmeister ernannt. Es gratulieren Landrat Siegurd Heinze (l.), Kreisbrandmeister Tobias Pelzer, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes OSL, Sebastian Lehmann, und..ie 1. Beigeordnete Grit Klug.
André Dreßler (M.) wurde in der Kreistagssitzung erneut zum stellvertretenden Kreisbrandmeister ernannt. Es gratulieren Landrat Siegurd Heinze (l.), Kreisbrandmeister Tobias Pelzer, der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes OSL, Sebastian Lehmann, und..ie 1. Beigeordnete Grit Klug. FOTO: Landkreis
Senftenberg. Der Calauer Stadtwehrführer tritt seine dritte Amtszeit für den Landkreis an.

(red/br) André Dreßler wurde in der Kreistagssitzung am Donnerstag als stellvertretender Kreisbrandmeister in seinem Amt bestätigt. Das teilt Theresa Pusch von der Kreisverwaltung mit. Seit zwölf Jahren übe der 49-Jährige diese Funktion für den Landkreis aus. Zudem verfüge er über jahrelange Erfahrung durch seine Tätigkeiten als Calauer Stadtwehrführer sowie stellvertretender Leiter der Regionalleitstelle Lausitz bei der Berufsfeuerwehr Cottbus. Seine erneute Bestellung wurde zuvor in der Wehrführerberatung einstimmig von den Amts-, Stadt- und Gemeindewehrführern bestätigt.

Amtierender Kreisbrandmeister ist seit Dezember Tobias Pelzer. Der 33-jährige Sachgebietsleiter für Brand- und Katastrophenschutz übernahm die Tätigkeit von Ingo Worreschk, der nach 17 Jahren im Amt in den Ruhestand eingetreten ist.

Weitere stellvertretende Kreisbrandmeister sind der Lauchhammeraner Stadtwehrführer Silvio Spiegel und Matthias Kunze, Katastrophenschutzsachbearbeiter beim Landkreis Oberspreewald-Lausitz.

(red/br)