| 02:42 Uhr

Amt Ruhland gibt Gas fürs Beschwerde-Portal

Ruhland. Mit großer Mehrheit hat der Amtsausschuss des Amtes Ruhland die Einführung des Internetportals "Maerker" beschlossen. Mit Hochdruck laufen in den Ruhlander Amtsstuben die Vorbereitungen, damit die kleinen Alltagsprobleme künftig online auf kürzestem Weg an die richtige Adresse im Ruhlander Rathaus gebracht werden können. Andrea Budich

Sobald ein Redakteur benannt und sämtliche Fachabteilungen mit im Boot sind, soll noch zum Jahresende der Start für den Internet-Kummerkasten vollzogen werden. "Wir legen erst los, wenn alles geklärt ist, damit es keinen Fehlstart gibt", erklärt Amtsdirektor Roland Adler. Er reagiert damit auf eine Kritik von Dietrich Erbert (CDU). Der Ruhlander bemängelte die über Monate dauernde Vorbereitungsphase. Das Beschwerde-Portal als zusätzlicher Bürgerservice wird im Amt zunächst für ein Jahr geschaltet.