ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:30 Uhr

Krippenspiel Hosena
Die uralte Geschichte in neuem Glanz

Rosemarie Pfeiffer und die meisten Kinder sind seit vielen Jahren beim Hosenaer Krippenspiel dabei.
Rosemarie Pfeiffer und die meisten Kinder sind seit vielen Jahren beim Hosenaer Krippenspiel dabei. FOTO: Josephine Japke / LR
Hosena. Das Krippenspiel in Hosena hat eine lange Tradition. Möglich machen das auch engagierte Kinder. Von Josephine Japke

Heidemarie Pfeiffer ist aufgeregt. Denn obwohl sie schon seit zwölf Jahren das Krippenspiel in Hosena leitet, ist jede Aufführung für sie wieder etwas ganz besonderes. „14 Kinder sind in diesem Jahr beteiligt, acht von ihnen nehmen auch an der Christenlehre oder dem Konfirmanden-Unterricht teil. Viele machen schon seit so vielen Jahren mit, dass sie die Texte fast auswendig können“, freut sie sich.

Die gelernte Musiklehrerin hat hohe Ansprüche an das rund 20-minütige Krippenspiel am Heiligen Abend. Die Geschichte von Jesu Geburt ist zwar seit mehr als 2000 Jahren dieselbe, die Aufführung wird aber jedes Jahr neu inszeniert. „Wir versuchen es für die Gäste spannend zu gestalten, in dem wir in jedem Jahr neue Elemente hinzufügen“, erklärt sie. Zwei Sprecher sollen das Stück in diesem Jahr auflockern. Außerdem wird die Geschichte von Jesu Geburt auch musikalisch dargestellt.

Übernommen wird das vom 17-jährigen Marvin, der schon seit elf Jahren bei Omas Krippenspiel mitmacht. Seit einigen Jahren begleitet er das Stück auch auf seiner Bratsche. „Seitdem ich laufen kann, bin ich hier dabei. Erst als Hirte, dann in anderen Rollen und jetzt als musikalische Begleitung“, erklärt Marvin und verrät, dass er schon oft ans Aufhören gedacht hat. „Aber am Ende machen Oma und ich immer wieder mit, weil es uns ja auch Spaß macht und zu Weihnachten dazu gehört“, sagt er.