ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:50 Uhr

Jugendfilmtage
Alltagsdrogen im Visier der Jugendfilmtage

Schwarzheide. Um eine kritische Haltung von Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren zu Alkohol und Nikotin zu fördern, veranstaltet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit Partnern in der kommenden Woche Jugendfilmtage in Schwarzheide.

Der Konsum von Alkohol und Tabak durch Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren ist seit vielen Jahren rückläufig. Dies bestätigen die Ergebnisse regelmäßiger repräsentativer Erhebungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

Mit einer Raucherquote von 7,4 Prozent bei den 12- bis 17-Jährigen im Jahr 2016 liegt der Anteil der rauchenden Jugendlichen auf einem historischen Tiefstand. Der regelmäßige Alkoholkonsum, mindestens einmal pro Woche, nimmt unter Jugendlichen ebenfalls kontinuierlich ab. Aktuell trinken dennoch zehn Prozent der genannten Altersgruppe regelmäßig Alkohol, informiert Stephanie Porwol von der Schwarzheider Stadtverwaltung.

Zur Förderung einer kritischen Haltung von Jugendlichen zu Alkohol und Zigaretten veranstalte die BZgA, unterstützt durch den Verband der Privaten Krankenversicherung und in Kooperation mit zahlreichen Partnern der Suchtprävention und von Kinobetrieben, die „Jugendfilmtage Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“. Präsentiert werden attraktive Filme und Mitmach-Aktionen, Angebote für Lehrkräfte sowie Medien. In Schwarzheide haben sich mehr als 700  Schüler zu den Kinotagen angemeldet, so Stephanie Porwol.
Jugendfilmtage
Mittwoch, 16., und Donnerstag 17.Mai
Schwarzheide, Extra-Kinowelt im Freizeitpark Wandelhof, Ruhlander Straße 37