| 19:27 Uhr

"Alles tanzt nach meiner Pfeife"

An den Wochenenden proben die Laienschauspieler vom Dorftheater Kroppen für ihren Auftritt in der neuen Spielzeit.
An den Wochenenden proben die Laienschauspieler vom Dorftheater Kroppen für ihren Auftritt in der neuen Spielzeit. FOTO: Rudolf Kupfer/rkp1
Kroppen. Die Premiere des 18. Theaterstücks des Kroppener Dorftheaters geht am Ostersonnabend in der Gaststätte "Zur Eiche" über die Bühne. Insgesamt 13 Vorstellungen von April bis Mai sind bereits gut nachgefragt. Rudolf Kupfer

Ein nicht gut laufender Modesalon wird im diesjährigen Stück durch Frauenpower wieder in die Erfolgsspur gebracht. Die amüsante Geschichte in drei Akten hat, wie gewohnt in Kroppen, ein Happy End.

Akteurin Angelika Höhnel hat die erfolgreiche Geschichte des Kroppener Dorftheaters von Anfang an mitgestaltet.

Unvergessen für sie ist die Aufbauarbeit des damaligen Chefs Georg Theurich. Gern erinnert sich Angelika Höhnel an die jahrelange gute Zusammenarbeit mit Christa Slotta, Manfred Bergmann und an die anderen Laienspieler, die alle in Kroppen zu Hause sind. Nach wie vor verfolgen sie das Geschehen ihres Theaters mit großem Interesse.

"Jede neue Inszenierung, auch die diesjährige, ist eine Herausforderung für uns," sagt Lars Theurich, Enkel des ehemaligen Chefs. "Die Schauspielerei ist auch mein Hobby geworden. Neben den Pflichten in unserem Berufsleben müssen wir alle dafür die notwendige Zeit finden. Deshalb finden unsere Proben, die im Januar beginnen, an den Wochenenden statt. Der persönliche Urlaub wird nach Proben und Spielplan festgelegt. Wichtig ist weiterhin, dass unsere Partner und die ganze Familie für unser Hobby Verständnis aufbringen." Bühnentechniker und Hobbyschauspieler, Dieter Kleinichen ergänzt: "Gutes Theater zu machen ist einerseits eine große Herausforderung, andererseits bereitet es uns große Freude, bis an unsere Grenzen zu gehen. Dass unsere Aufführungen seit Jahren so große Resonanz bei den Zuschauern finden, motiviert immer wieder." Beispielsweise gehören die Ruhlander Sportfrauen zu den Stammbesuchern und sind Fans der Kroppener Theaterleute. "Auch in diesem Jahr kommen wir am 17. April mit 18 Frauen nach Kroppen," sagt die Leiterin der Gruppe, Susanne Wolff. "Stücke mit gut überschaubaren Handlungen, die ohne Horrorszenen auskommen, vor allem aber die Lachmuskeln strapazieren, das trifft genau unseren Geschmack," so die Ruhländerin, und: "Über die Jahre kennen wir inzwischen die Schauspieler und schätzen ihren Einsatz und ihre Nähe zum Publikum."

Neben den sieben Schauspielern sorgen hinter der Bühne Rene Günther und Heiko Steinbecher für die Ton- und Lichttechnik und werden die Zuschauer mit einigen Neuerungen überraschen. Die Rolle der Souffleuse obliegt seit Jahren Erika Wagner.

Kroppener Dorftheater, Premiere "Alles tanzt nach meiner Pfeife", Sonnabend, 4. April, 19 Uhr, Gaststätte Kroppen Karten unter Telefon 035755 559933, Restkarten an der Abendkasse