| 02:54 Uhr

Alkoholfahrer flüchtig, bis das Auto brennt

Großräschen. Ein Opelfahrer (22), der am Sonntagmorgen in Großräschen durch eine Verkehrskontrolle gestoppt werden sollte, ist unter Missachtung sämtlicher Verkehrsregeln und Tempo-Beschränkungen geflüchtet, frontal mit einem Laternenmast kollidiert und weitergefahren, bis der Motorraum brannte. KaWe KaWe KaWe

Darüber informiert Polizeisprecher Torsten Wendt. Dann setzte der Mann seine Flucht zu Fuß fort. Mit 1,17 Promille sei der Mann wenig später in seiner Wohnung angetroffen worden. "Mit dem Feuerlöscher bekämpften Polizeibeamte den Brand an dem verunfallten und stark beschädigten Auto", schildert Wendt. Die Kriminalpolizei ermittele.

Temposünder verursacht Unfall auf der Autobahn

Ortrand. Auf der Autobahn 13 ist am gestrigen Montagvormittag in Fahrtrichtung Berlin ein Opel-Fahrer beim Anblick einer Geschwindigkeits-Messstelle voll auf die Bremse getreten. Ein nachfolgender Nissan-Pickup rauschte auf den Opel. Das bestätigt Polizeisprecher Torsten Wendt. Der Sachschaden werde auf etwa 20 000 Euro geschätzt. Personen seien nicht verletzt worden. Die Unfallstelle musste zeitweilig gesperrt werden. Die Folge: Verkehrsbehinderungen.

Radfahrer im Alkoholrausch gestoppt

Senftenberg. Ein Radfahrer (34) ist am gestrigen Montag in Senftenberg auf der Briesker Straße im Alkoholrausch gestoppt worden. Laut Polizeisprecher Torsten Wendt hat der Atemtest einen Wert von 1,9 Promille ergeben. "Eine gerichtsverwertbare Blutprobe wurde entnommen", so Torsten Wendt weiter.