ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:01 Uhr

Fördergeld für kleine Vereine
Rikscha-Taxi, Erlebnispfad und Silbersee-Traumblick

Lauchhammer. Kleine lokale Initiativen können für ihre Projekte erneut ländliche Fördermittel beantragen.

Vorhaben kleiner lokaler Initiativen werden erneut von der Lokale Aktionsgruppe Energieregion im Lausitzer Seenland unterstützt. Dazu ist nach der Premiere im Vorjahr eine zweite Auswahlrunde für Projekte gestartet worden. Kleinprojektträger können bis zum 19. Oktober ihre Projekte einreichen.

Beim ersten Aufruf im Vorjahr  sind 35 Vorhaben eingereicht worden. Zu den 13 Siegern, deren Projekte in diesem Jahr umgesetzt werden, gehört der Ortsbeirat Annahütte. Unterstützt mit ländlichen Fördermitteln wird der Aufbau einer Sitzgruppe am neuen Aussichtspunkt „Roter Strumpf“ am Annahütter Silbersee. Der Verein „Neue Wege“ hat mit der Anschaffung eines Rikscha-Taxis beim Aufruf ins Schwarze getroffen. Der Heimatverein in Grünewalde wird beim Bau von einem Dorf-Erlebnispfad unterstützt. 

Auch bei der zweiten Auswahlrunde soll das Engagement lokaler Akteure gefördert werden. „Die inhaltliche Ausrichtung der Einzelprojekte muss dem Gemeinwohl dienen und zur sozialen Entwicklung auf dem Lande beitragen“, erklärt Regionalmanager Michael Franke. Die Förderung kann je Projekt bis maximal 5000 Euro bei einem Fördersatz von 80 Prozent betragen.

(ab)