| 18:13 Uhr

Urgestein verstorben
Abschied vom Original: „Koffer-Alfred“ ist tot

Großräschen . Bereits am 22. Dezember des Vorjahres ist Alfred Waldau in Großräschen verstorben. Darüber informiert der DRK-Kreisverband Lausitz, in dessen Seniorenwohnpark in der IBA-Stadt Waldau zuletzt lebte. Er wurde 93 Jahre alt.

Alfred Waldau, besser bekannt als „Koffer-Alfred“, galt über Jahrzehnte als ein „Original“ in der Region. Tag für Tag war Waldau mit seinen Koffern im wackeligen Gang in verschiedenen Orten auf Achse, sammelte unter anderem nach seiner Ansicht nach noch verwertbaren Müll. Der aus Arnsdorf stammende Mann arbeitete zu DDR-Zeiten unter anderem in der Kohle- und Energiewirtschaft, so als Aschekanal-Reiniger in Brieske. Im Jahr 2006 lebte „Koffer-Alfred“ im Obdachlosenheim in Lauchhammer, anschließend im Seniorenwohnpark in Großräschen.