ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:03 Uhr

Abriss-Areale sind gut nachgefragt

Senftenberg. Die innerstädtischen Abrissflächen in Senftenberg werden von Hausbauwilligen gut nachgefragt. KaWe

Darüber informiert Ralf Weide, der Unternehmenssprecher der Kommunalen Wohnungsgesellschaft (KWG) Senftenberg. Schmucke Eigenheimstandorte auf Abrissflächen sind in der Robert-Harnau-, Felix-Spiro- und Radojewskistraße entstanden. Gebaut wird derzeit auf ehemaligen Rückbaugebieten in der Ernst-Thälmann- und der Hörlitzer Straße. In der Karl-Ziehm-Straße sind noch zwei Baugrundstücke frei. Nach dem Rückbau des Gebäudes in der Friedenstraße 1 bis 7 entstehen zwei Parzellen. Für diese liegen laut Wohnungsunternehmen schriftliche Reservierungsanträge vor.

Zum Thema:
Die Kommunale Wohnungsgesellschaft (KWG) hat seit dem Jahr 2002 in Senftenberg 1804 Wohnungen vom Markt genommen. Durch den Abriss von 38 Mehrfamilienhäusern sind 85 000 Quadratmeter Brachfläche entstanden. Weitere Informationen: Telefon 03573 77234 www.kwg-senftenberg.de