| 02:55 Uhr

Abgespeckt bis aufs Gerippe

Die Fahrten auf der B 169 von Ruhland in Richtung Westen und zurück sind oft eine Geduldsprobe. Der Verkehr und die Fahrzeiten wachsen und wachsen.

Doch der Ausbau der Fernstraße verzögert sich weiter. Damit könnte man noch leben, wenn wenigstens ein angemessener Ausbaugrad angestrebt werden würde. Stattdessen sollen einst vorgesehene Überholspuren reduziert werden. Was bringt der Neubau dann noch? Erinnert sei an die Ursprungs- idee einer Ost-West-Autobahn. Zu teuer! Zu wenig Fahrzeuge! Jetzt soll es nicht einmal die günstigere Variante mit durchgängig drei Fahrstreifen sein. Ein Projekt wird zulasten der Sicherheit abgespeckt bis aufs Gerippe. Das geht gar nicht.

manfred.feller@lr-online.de