| 02:55 Uhr

Abenteuer-Dschungel mit Tarzanbahn aus Erbschaft bezahlt

Der siebenjährige Elias aus Senftenberg gehörte zu den ersten, die die neue Tarzanbahn im Tierpark Senftenberg einem Gebrauchstest unterzogen haben. Sein Urteil: Das macht richtig Spaß! Die neue Attraktion gleich gegenüber vom ehemaligen Bärenzwinger war auch am Wochenende ein beliebter Treff.
Der siebenjährige Elias aus Senftenberg gehörte zu den ersten, die die neue Tarzanbahn im Tierpark Senftenberg einem Gebrauchstest unterzogen haben. Sein Urteil: Das macht richtig Spaß! Die neue Attraktion gleich gegenüber vom ehemaligen Bärenzwinger war auch am Wochenende ein beliebter Treff. FOTO: Rasche/str1
Senftenberg. An der 120 000 Euro schweren Erbschaft, die ein Senftenberger im Vorjahr dem Tierpark vermacht hat, können sich seit Ostern alle Tierparkbesucher erfreuen. Auf der einst zugewachsenen Brachfläche gleich gegenüber vom einstigen Bärenzwinger ist ein neues Spielgelände mit Tarzanbahn entstanden. Andrea Budich

Die richtige Bepflanzung soll dazu beitragen, dass sich das Gelände bei üppiger Vegetation im Sommer in einen kleinen Abenteuer-Dschungel verwandelt. "Damit wollen wir das Motto unseres Tierparks, das unser Maskottchen King Lui Jr. vorgibt, weiter ausbauen", erklärt der Chef der Integrationswerkstätten, Tino Jörke, als Betreiber des Senftenberger Tierparks. Mit der Erbschaft konnte das Vorhaben zügig in die Tat umgesetzt werden. Der Kauf der Spielgeräte und die neue Wegeführung konnten damit finanziert werden.

Neuer Hingucker im Tierpark ist auch die zwölf Meter lange Doppelmarkise im Außenbereich des Bistros gleich am Tierparkeingang, die Gäste vor der prallen Sonne schützt. "Beim letzten Tierparkfest war das noch eine Katastrophe", erklärt Jörke. Diese Investition haben die Integrationswerkstätten gestemmt.