(jag) Das geht aus dem jetzt veröffentlichten Jahresabschluss des Kreditinstituts hervor. Die Region profitiert davon. So werde dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz eine Summe von 923 000 Euro ausgeschüttet. Der verbleibende Bilanzgewinn in Höhe von rund 2,2 Millionen Euro soll der Sicherheitsrücklage zugeführt werden. Auch die Kommunen im Kreis können sich auf stattliche Gewerbesteuereinnahmen von 2,3 Millionen Euro freuen. In den vergangenen 15 Jahren habe die Sparkasse insgesamt 8,5 Millionen Euro an den Landkreis und 24 Millionen an Gewerbesteuern gezahlt. „Das ist eine tolle Leistung“, sagt der Verwaltungsratsvorsitzende, Landrat Siegurd Heinze (parteilos).