ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:31 Uhr

Tour de OSL startet am Samstag
47 Kilometer durchs Seenland

 Die Tour de OSL führt jedes Jahr in eine andere Region des Oberspreewald-Lausitz-Kreises. Diesmal ist wieder das Lausitzer Seenland an der Reihe. Start- und Zielpunkt der Radausfahrt ist Peickwitz, der kleinste Stadtteil von Senftenberg.
Die Tour de OSL führt jedes Jahr in eine andere Region des Oberspreewald-Lausitz-Kreises. Diesmal ist wieder das Lausitzer Seenland an der Reihe. Start- und Zielpunkt der Radausfahrt ist Peickwitz, der kleinste Stadtteil von Senftenberg. FOTO: Uwe Hegewald
Senftenberg. Auf den Sattel, fertig, los – die 22. Tour de OSL startet am Samstag.

Am kommenden Samstag, 18. Mai, startet sie wieder – die mittlerweile 22. Tour de OSL. Im 25. Jahr des Bestehens des Landkreises Oberspreewald-Lausitz und der Sparkasse Niederlausitz laden Landrat Siegurd Heinze (parteilos) und sein Team zu einer besonders abwechslungsreichen Tour ein. Über 47 Kilometer führt sie durch das Lausitzer Seenland. Start und Ziel ist zum ersten Mal Peickwitz. Los geht es dort auf dem Sportplatz um 9 Uhr.

Von Peickwitz aus geht es über Schwarzbach und Hosena in Richtung Senftenberger See. Erlebnisreiche Zwischenstopps mit Verpflegung und interessanten Führungen bieten ausreichend Gelegenheiten zum Verschnaufen. Nach einer entspannten Mittagspause am Strandidyll Großkoschen führt die Tour weiter um den Senftenberger See und wieder zurück nach Peickwitz.

Zum Abschluss der Tour am Nachmittag können sich die Teilnehmer auch in diesem Jahr auf die Tombola mit attraktiven Gewinnen freuen. Der Hauptpreis ist ein hochwertiges Elektrofahrrad. In der Peickwitzer Bahndammarena gibt es am Nachmittag noch dazu die Möglichkeit, die Fußballer des SV Germania Peickwitz bei ihrem Heimspiel gegen Lok Calau anzufeuern. Der Senftenberger Ortsteil feiert eine Woche darauf das 100-jährige Bestehen des Sportvereins mit einem Festwochenende.

Bei gemäßigtem Tempo und bewusst einfach gehaltener Streckenführung ist die Tour für Radfahrer jeder Könnensstufe geeignet, für Gelegenheitsradler wie auch ambitionierte Profis, für Jung und Alt. Damit für alle Eventualitäten vorgesorgt ist, wird die Tour von Teamfahrzeugen, Sanitätern und einem Pannendienst begleitet – wie Kreissprecherin Marlen Weser mitteilt.

Weitere Informationen zur Strecke und den Haltepunkten unter www.osl-online.de. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

(jag)