ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:47 Uhr

Fahrsicherheitstraining
3. Präventionstag für Senioren bei der Dekra

Fahrtrainer Alexander Weiße beobachtet seine Schüler bei Manövern auf glatter Fahrbahn. „Es kommt auf die Lenkpräzision an“, betont der Fahrsicherheitsexperte auf dem Dekra-Testoval in Klettwitz.
Fahrtrainer Alexander Weiße beobachtet seine Schüler bei Manövern auf glatter Fahrbahn. „Es kommt auf die Lenkpräzision an“, betont der Fahrsicherheitsexperte auf dem Dekra-Testoval in Klettwitz. FOTO: Jan Augustin
Klettwitz. Für die Generation 65 plus werden die Polizei Brandenburg und die Prüforganisation Dekra wieder ein Fahrsicherheitstraining auf dem Test-Oval des Lausitzrings veranstalten.

Das teilt Kriminalhauptkommissar Hans-Joachim Piwonski mit. Der mittlerweile 3. Präventionstag findet am 17. September von 9 bis 16 Uhr statt (Einlass ab 8 Uhr). „Es sollte ein spezieller Tag für Senioren ab 65 Jahre sein, die ihr Fahrzeug besser kennenlernen möchten“, erläutert Hans-Joachim Piwonski. Teilnehmer können an dem Tag einen Stationsbetrieb durchlaufen. Angeboten werden „Lenken und Ausweichen auf den Slalomstrecken“, „Bremsen auf griffigen und glatten Fahrbahnen“, „Bremsen und Ausweichen vor Hindernissen“, „Meistern von Über- und Untersteuern“, „Erste Hilfe“, „Feuerwehr stellt Techniken zur patientengerechten Rettung vor“, „Kennenlernen der neuesten Assistenzsysteme“ sowie „Erlebnis Steilkurve“. Untermalt wird das ganze vom Polizeiorchester, auch für einen Imbiss und Getränke sei gesorgt. Nach verbindlicher Anmeldung per E-Mail oder postalisch könne jeder Teilnehmer am Tag der Veranstaltung die Gebühr vor Ort entrichten.

Anmeldung für den Präventionstag am 17. September bei: Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz, Bereich Prävention, Rudolf- Breitscheid-Str. 14, 01968 Senftenberg, Hans-Joachim Piwonski, Telefon: 03573 88-1084, E-Mail: praevention.piosl@polizei.brandenburg.de

(jag)