| 02:43 Uhr

200 Senioren stillen Wissensdurst

Zur seelischen Gesundheit im Alter sprach Dr. Larissa de la Fontaine vom Klinikum Niederlausitz.
Zur seelischen Gesundheit im Alter sprach Dr. Larissa de la Fontaine vom Klinikum Niederlausitz. FOTO: Witzmann/BTU
Senftenberg. Das 37. Semester der Seniorenakademie war von spannenden Vortragsthemen sowie von Exkursionen geprägt. ab

"Ob im Alter von 60 Jahren bis weit über 80 Jahre - die Neugier bezüglich der Themenvielfalt ist ungebrochen", freut sich Marlies Hennig, Geschäftsführerin des Instituts für Weiterbildung an der BTU Cottbus-Senftenberg. Der Frauenanteil beträgt dabei 61 Prozent. Neben Teilnehmenden aus Senftenberg und Umgebung reisen viele Interessierte zum Beispiel aus Finsterwalde, Hoyerswerda, Großsärchen, Burgneudorf, Elsterheide und Gorden an. "Entfernungen von 30 bis 40 Kilometern sind dabei kein Hindernis", berichtet Marlies Hennig.

Breiten Raum im Semesterprogramm nahm diesmal anhand konkreter Projekte die Forschung an der BTU Cottbus-Senftenberg ein. So informierten Stephan Bleisch und Andreas Eichler vom Institut für Medizintechnologie über die Entwicklung mechanischer Transferhilfen in stationärer und ambulanter Pflege.

Tobias Steinmetzer und Sandro Wilberg vom gleichen Institut referierten über Ganganalyse an mobilen Geräten und verdeutlichten, was Sensoren über unseren Gang verraten. Prof. Dr. Frieder Weidhase mit dem Arbeitsgebiet Funkbasierende und optische Kommunikationssysteme und ein Team von Mitarbeitern und Studierenden zeigten in ihrer Experimentalvorlesung anschaulich Hintergründe und Anwendungen zum "Internet der Dinge" auf.

Ebenso sorgten die Vorträge von Dr. Barbara Hansen aus dem Institut für Biotechnologie über die Biochemie der Liebe und von Prof. Dr. Andreas Wien aus dem Institut für Rechtswissenschaften und des Teilnehmers der Seniorenakademie Rudolf Renner über den Meister der Renaissance Leonardo da Vinci, der auch Konstrukteur war, für Aufmerksamkeit.

Ein Höhepunkt im Semester war der Vortrag des Mitglieds des Europäischen Parlaments Susanne Melior mit Einblicken in die Arbeit des Europaparlaments und in aktuelle Themen auf europäischer Ebene. Besonders gefragt bei den Teilnehmenden waren erneut die Exkursionen der Seniorenakademie, welche diesmal in die Gemäldegalerie Alte Meister nach Dresden und in das Kunstgussmuseum Lauchhammer führten.

Das Wintersemester der Seniorenakademie an der BTU in Senftenberg startet am 4. Oktober mit dem Solarkatamaran auf dem Senftenberger See. Nähere Informationen gibt es unter www.ifw-fhl.de/Seniorenakademie beziehungsweise unter Telefon 03573 85 741.