| 02:32 Uhr

17 Klassen aus dem Kreis bleiben tapfer rauchfrei

Senftenberg. "Be smart – don't start": Das ist der Name eines bundesweiten Anti-Rauch-Wettbewerbes, bei dem in jedem Jahr Schulen dem blauen Dunst den Kampf ansagen. Aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz haben sich 17 Klassen erfolgreich dieser Herausforderung gestellt. Jan Augustin

Das teilt die Kreisverwaltung OSL mit. An diesem Montag, 26. Juni, werden die Klassen belohnt. Ellen Martin von der überregionalen Suchtpräventionsfachstelle für Südbrandenburg und Stephan Hornak, Büroleiter des Landrats, werden dafür 100 Euro-Schecks in den Klassen verteilen.

An dem aktuellen Wettbewerb haben brandenburgweit 386 Klassen teilgenommen. Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz beteiligten sich in diesem Schuljahr 23 Klassen aus zehn Schulen. 17 Klassen erreichten das gesetzte Ziel und können sich nunmehr offiziell als Rauchfrei-Klasse bezeichnen. Der Geldgewinn stammt aus dem Zweckertrag des PS-Lotterie-Sparens, den die Sparkasse Niederlausitz zwei Mal jährlich für etliche gemeinnützige Zwecke bereitstellt. Die erfolgreichen Senftenberger Klassen erhalten in jedem Jahr eine separate Auszeichnung durch die Stadt Senftenberg. In Südbrandenburg ist der Verein Tannenhof Berlin-Brandenburg Träger des Projektes.