| 02:40 Uhr

14 auf einen Schlag: Stadt greift Vereinen unter Arme

Ruhland. Mit einer Rekordsumme greift die Stadt Ruhland Vereinen unter die Arme. Die dafür im Ruhlander Haushalt veranschlagten 5000 Euro reichen für die 2018er-Runde in der Vereinsförderung bei weitem nicht aus. Andrea Budich

"Wir haben den Betrag aufgestockt mit den Summen, die in den Vorjahren nicht abgerufen wurden", bestätigt der amtierende Amtsdirektor Christian Konzack.

Ruhlands Stadtverordnete haben bei ihrer jüngsten Zusammenkunft gleich über ein ganzes Antragspaket abgestimmt. Danach haben den städtischen Zuschuss nach der Vereinsförderrichtlinie 14 Vereine für das Jahr 2018 sicher. Dazu gehören der Ortsverband des Brandenburgischen Seniorenverbandes, die Brauchtumspflege Arnsdorf, die Ortsgruppe vom Frauenbund Arnsdorf, der Dorfclub Arnsdorf, der Verein für Heimatpflege 1889 Ruhland, der Karnevalclub 69 Ruhland, der Männergesangsverein 1883 Arnsdorf, die Schützengesellschaft Ruhland, der Spielmannszug Einheit 68, der Sportverein Arnsdorf, SV Germania Ruhland, der Zollhaus-Verein sowie der Vogelzuchtverein. Damit ist das Budget für 2018 in der Vereinsförderung ausgeschöpft. Neue Anträge können erst wieder für das Haushaltsjahr 2019 berücksichtigt werden. Ob dafür jedoch ausreichend Mittel zur Verfügung stehen, hängt von der aktuellen Haushaltssituation ab.