Sie erreichen den asphaltierten Parkplatz mit ihren Fahrzeugen über die Straße der Freundschaft und betreten das Gebäude von der Rückseite. Der Oer-Erkenschwick-Parkplatz vor dem Verwaltungs- und Empfangsgebäude indes bleibe weiterhin öffentlich und kostenfrei für jedermann nutzbar, wie Michael Jakobs betont.

Der Umbau des ehemaligen Wohngebäudes für vier Millionen Euro gehe planmäßig voran. Demnächst sollen bereits Möbel eingebaut werden können. Der Parkplatz soll Ende November fertiggestellt sein. Eingezogen sein wollen Jakobs und seine Kollegen Mitte Januar. Kunden bekommen am Oer-Erkenschwick-Platz barrierefreien Zutritt und können in größeren Räumen mit mehr Komfort beraten werden. Voraussichtlich im Februar gebe es einen Tag der offenen Tür.