ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

Aus dem Calauer Sozialausschuss
Zuschuss für Calauer Stadtfest genehmigt

 Das Calauer Stadtfest – hier mit den Dorfrockern – kann ohne Zuschusserhöhung kaum noch gestemmt werden. Der Sozialausschuss beriet.
Das Calauer Stadtfest – hier mit den Dorfrockern – kann ohne Zuschusserhöhung kaum noch gestemmt werden. Der Sozialausschuss beriet. FOTO: Agentur
Calau. Die beantragte Erhöhung der Zuwendung um 5000 Euro fällt für 2019 aber zunächst geringer aus. Von Rüdiger Hofmann

Eine vom Veranstalter des Calauer Stadtfestes, Torsten Teichert, bei der Stadt beantragte Erhöhung des Zuschusses ist im jüngsten Sozialausschuss bewilligt worden. Allerdings nicht sofort in der Höhe von 5000 Euro. „Es gab eine Nachverhandlung zwischen uns und Torsten Teichert“, sagt Bürgermeister Werner Suchner (parteilos). „Da unser Haushalt noch nicht beschlossen ist, haben wir einen Kompromiss diskutiert, ihm für 2019 eine Zuschusserhöhung um 3000 Euro zu gewähren. 2020 und 2021 kämen jeweils weitere 1000 Euro hinzu“, so die Stadtspitze. In Summe würde Teichert dann in zwei Jahren
5000 Euro mehr erhalten. Eine Refinanzierung müsse laut Suchner durch Sponsoringleistungen erfolgen.

Der Zuschuss ist Bestandteil des jährlichen Haushaltsplanes und seit rund zehn Jahren mit
10 500 Euro veranschlagt. „Bei stetig steigenden Kosten ist es wirtschaftlich nicht mehr tragbar, dass der Zuschuss weiterhin konstant bleibt“, so Teichert in einer Erklärung gegenüber der Stadt. In dieser verweist er auf gestiegene Personal-, Leih-, Aufbau- und Plakatkosten sowie neue GEMA-Gebühren, die deutlich über Vorjahresniveau liegen.

Peter Schollbach (LW) weist im Ausschuss darauf hin, dass der Veranstalter seine Gewinne offenlegen sollte. „Ich tue mich schwer mit der Erhöhung des Zuschusses und der Bereitstellung der Gelder aus dem Haushalt“, so der Abgeordnete. Vorsitzende Kathrin Dannenberg (Die Linke) spricht sich für die Erhöhung aus: „Herr Teichert arbeitet seit Jahren zuverlässig. Außerdem ist das Stadtfest ein herausragendes Event für Calau. Insofern ist der Kompromiss vom Bürgermeister tragbar.“ Fünf Abgeordnete stimmen schließlich für die Erhöhung bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung.