Bei dieser Schau stellten sich auch 18 Zuchtfreunde des Kreisverbandes Oberspreewald-Lausitz der Konkurrenz. Sie erreichten dabei hervorragende Ergebnisse. Zehn Landesmeistertiere und drei Siegertiere bildeten das hervorragende Ergebnis.
Landesmeister wurde Zuchtfreund Wolfgang Streubel, der gleich zwei Titel mit seinen Kaninchen, einmal mit Kleinchinchilla und weiterhin mit Hermelin Blauauge, erringen konnte. Erstmalig gelang es dem Lausitzer Züchter, für eines seiner in Paaren (Glien) ausgestellten Tiere 98 von 100 möglichen Punkten zu erhalten.
Weitere Landesmeistertitel für den Kreisverband OSL fuhren Manfred Wörfel mit Helle Großsilber, Matthias Scholz mit Rote Neuseeländer, Silvio Schweitzer mit Kleinwidder chinfarbig, Mike Wunsch mit Kleinwidder rhönfarbig, Heinz Lichtenberger mit Lohkaninchen havannafarbig, Bernd Schweitzer mit Zwergwidder schwarz, Rudi Lehmann mit Fuchskaninchen fehfarbig und die Jugendzüchterin Nicole Apel mit Zwergwidder siamesenfarbig gelb ein.
Sehr erfreut über das Abschneiden der Rassekaninchenzüchter des OSL-Kreisverbandes bei der Landesschau zeigte sich die Kreisverbandsvorsitzende Michaela Krottosch, die alle Preisträger beglückwünschte. Sie forderte alle Zuchtfreunde aus dem Oberspreewald-Lausitz-Kreis auf, auch beim nächsten Mal daran teilzunehmen.
Michaela Krottosch bewertete das Jahr 2007 als ein sehr erfolgreiches für die Rassekaninchenzüchter des OSL-Kreises. Sie wünschte sich auch im neuen Jahr ähnliche Ergebnisse. Die Züchter versprachen, wiederum ihr Bestes zu geben.