ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Zahlreiche Fehler kosten den Sieg

Ortrand. Die Frauen der TSG Lübbenau 63 haben ihre Negativserie in der Verbandsliga fortgesetzt und in Ortrand mit 18:23 verloren. Laut Tabellenplatz und Saisonverlauf waren die Gäste der Favorit. ssa1

Doch das Team von der Spree tat sich schwer und fand nicht ins Spiel. Nach zwei Minuten fiel der erste Gegentreffer durch den SV. Aufgrund von Fehlversuchen von allen Positionen trafen die TSG-Spielerinnen bis zur 17. Minute nur vier Mal. Auch Ortrand geizte mit Treffern, wobei Carina Schulze immer wieder die Fehler der Vorderleute ausbügeln musste.

Mit weiteren Fehlwürfen schwand bei Lübbenau zunehmend die Motivation. So verschafften sich die Gastgeber nach einem 6:6-Zwischenstand zur Pause eine 11:7-Führung.

Der eigentlichen Stärke bewusst, wollten die Lübbenauerinnen das Spiel drehen und die Punkte doch noch mitnehmen. Da es aber zumeist bei den aus der ersten Halbzeit schon aufgetretenen Abspielfehlern sowie vergebenen Torchancen blieb, schafften sie es nicht, dem Gegner ihr Spiel aufzudrücken. Auch die genommene Auszeit brachte kaum Veränderung, umso erstaunlicher war es, dass sich die TSG dennoch auf 14:14 herankämpfte. Bei diesem Stand waren noch 14 Minuten auf der Anzeigetafel zu sehen und Lübbenau witterte wieder die Chance auf einen Sieg. Durch drei verwandelte Siebenmeter wurde der Schwung der Spreewälderinnen aber je gestoppt und die Gastgeber übernahmen wieder das Zepter.

Lübbenau: Tor: Carina Schulze, Chris Drapart. Feld: Nicole Patallas (2), Janinie Schuster (3), Sabrina Bandt, Maria Domann (1), Jaqueline Drapart (1), Vanessa Jank, Linda Dautert (1) Nancy Baronick (10/2).