ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:34 Uhr

Würdige Ausstellung zu Carl Anwandter eröffnet

Botschafter und Bürgermeister eröffnen das Museum. Foto: rhl1
Botschafter und Bürgermeister eröffnen das Museum. Foto: rhl1 FOTO: rhl1
Calau. Carl Anwandter, der wohl bedeutendste Sohn der Stadt Calau, hat jetzt im Haus der Heimatgeschichte ein eigenes kleines Museum. Bürgermeister Werner Suchner und der neue chilenische Botschafter Jorge O'Ryan Schütz weihten gemeinsam das neu hergerichtete Gebäude ein. Stephan Uhlig/stu1

Unter den zahlreichen Gästen wurde auch Julie Davies aus München, eine direkte Nachfahrin von Carl Anwandter, in Calau begrüßt.

“Heute vor 160 Jahren waren Carl Anwandter und seine Familie bereits mit dem Segelschiff unterwegs nach Chile„, erinnerte Calaus Bürgermeister in seiner Eröffnungsrede. “Seine Geschichte und sein Vermächtnis gilt es nicht nur zu wahren, sondern weiter zu leben. Mit dieser Ausstellung erfährt Carl Anwandter die Würdigung seiner Lebensleistung„, so Werner Suchner weiter. “Das Haus der Heimatgeschichte ist multifunktionell: Der Heimatverein hat eine neue Bleibe, unsere Ortschronisten neue Arbeitsräume, und wir können Wechselausstellungen zeigen„, erklärte er weiter.

Der chilenische Botschafter, der mit einer achtköpfigen Delegation zum Festakt kam, war von den regen Beziehungen zwischen Calau und Valdivia sehr beeindruckt. “Wir feiern in Chile 160 Jahre Einwanderung. Der Pioniergeist und die Impulse, die von den Einwanderern in unser Land gebracht wurden, reichen bis in die Gegenwart„, sagte er. Schließlich trug er sich als Erster in das Gästebuch zur Carl-Anwandter-Ausstellung ein.

Für Sabine Hess, Vorsitzende des Freundeskreises Calau-Valdivia, geht mit dem kleinen Museum ein Wunsch in Erfüllung. “Als sich der Freundeskreis gründete, hatten wir mit dem Ortschronisten Fritz Jänchen das Ziel, für Carl Anwandter ein eigenes Museum zu schaffen„, erinnerte sie.

Julie Davies aus München, die bereits 1996 zur Einweihung des damaligen Gymnasium in Calau weilte, zeigte sich sehr gerührt: “Hier ist es gelungen, Carl Anwandter in allen Facetten nahbar zu machen. Das ist ganz toll.„

Auch des Botschafters Ehefrau Christina ist eine Nachfahrin Anwandters: “Mein Ur-Ur-Ur-Großvater ging zur Marine nach Valparaiso und gründete eine eigene Linie.„ Der Anwandter-Stammbaum ist inzwischen so verzweigt, dass sich die Frau des Botschafters und Julie Davies in Calau zum ersten Mal begegneten.