ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:53 Uhr

Politik vor Ort
„Kabinett vor Ort“ – am 25. September in Lübbenau

Lübbenau. Die Landesregierung setzt das Format „Kabinett vor Ort“ am Dienstag, 25. September, mit einem Treffen mit der Spitze des Landkreises Oberspreewald-Lausitz in Lübbenau fort.

Ein Schwerpunkt dieser Beratungen unter der Leitung von Ministerpräsident Dietmar Woidke und Landrat Siegurd Heinze ist die Entwicklung des Spreewalds. Landesregierung und Landkreis werden ihre Überlegungen für einen „Aktionsplan Spreewald“ austauschen, damit die Kulturlandschaft Spreewald als Lebens-, Erholungs- und Naturraum auch in Zukunft gesichert werden kann. Ein zweiter Schwerpunkt wird die Strukturentwicklung in der Lausitz mit den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Verkehr sein. Insbesondere vor dem Hintergrund der laufenden Überlegungen auf Bundesebene zur Zukunft der Braunkohleförderung soll die Erörterung auch dazu dienen, eine einheitliche Position von Land und Landkreis zu bestimmen. Weitere Themen sind Bildung und Kita sowie Gesundheit und Pflege sowie die Herausforderungen von Integration und Migration.

Dazu besucht Ministerpräsident Woidke das Unternehmen EMIS Electrics in Lübbenau, die Infrastrukturministerin Kathrin Schneider und Kulturministerin Martina Münch übergeben Zuwendungsbescheid in der Slawenburg Raddusch, Innenminister Karl Heinz Schröter berät in einer Gesprächsrunde mit regionalen Vertretern des Brand- und Katastrophenschutzes in Lübbenau.