Vor dem ersten Spiel der deutschen WM-Kicker war Pinguin Flocke schon skeptisch. Das WM-Orakel der Spreewelten Lübbenau mochte sich nicht entscheiden und tippte auf Unentschieden. Das Ergebnis war dann noch schlimmer

Diesmal ist Flocke zuversichtlicher. „Für das zweite Gruppenspiel am Samstag, 23. Juni traut Flocke der Deutschen Fußballnationalelf einen Sieg zu. Ganz souverän entschied sich der Jungpinguin für den mit der deutschen Fahne beklebten Ball, in dem er in zum Rollen brachte“, berichtet Birgit Tanner von den Spreewelten. Den Ball mit der schwedischen Flagge lies der Frackträger dagegen links liegen.