ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

Pläne für mehr Gemeinschaft
WIS plant neue Aktivitäten für ältere Mieterschaft

 Oldies, but Goldies: So stellt man sich einen geselligen Senioren-Nachmittag in gemütlicher Kaffeerunde vor.
Oldies, but Goldies: So stellt man sich einen geselligen Senioren-Nachmittag in gemütlicher Kaffeerunde vor. FOTO: WIS
Lübbenau. Wenn die Oma ihrem Enkel eine „WhatsApp“ schreibt: Lübbenau schafft weitere Angebote und plant Umfrage unter Senioren.

(red/rdh) Wer aus dem Erwerbsleben altersbedingt ausgeschieden ist, dem fällt es zum Teil schwer, gesellschaftliche Kontakte zu halten. Interessen sind noch da, aber man weiß nicht, mit wem, wo und wann man sie ausüben kann. „Wir möchten daher einen Mehrwert für unsere älteren Mieter schaffen“, sagt Michael Jakobs, Geschäftsführer der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH. Es geht darum, gemeinsam etwas zu tun, eine Aufgabe zu haben, einem regelmäßigen Hobby nachzugehen und neuen Lebensmut zu finden.

„Wir haben viele Ideen, bei welchen Aktivitäten unsere Senioren Gefallen finden könnten“, sagt Martina Broschinski. Die einstige Leiterin des Spreewiesel-Centers ist nach dessen Schließung als Concierge im Spreewaldhaus tätig. Daneben möchte sie für die Senioren und mit ihnen Veranstaltungen und Treffpunkte schaffen.

„Um zu erfahren, welche Angebote sich unsere Mieter wünschen, verschicken wir demnächst eine Umfrage“, so Martina Broschinski. Die Erhebung sei anonym und unverbindlich. Aus den Ergebnissen sollen dann die gewünschten Freizeitangebote geschaffen werden. „Denkbar sind Tanz-Kurse, Koch- und Backrunden, Singe- und Instrumenten-Tage, aber auch der wöchentliche Kaffee-Klatsch sowie Inforeihen zu aktuellen Themen“, sagt Broschinski. „Durch Gymnastik­runden beispielsweise soll die Gesundheit gefördert, durch Vorträge sollen wichtige Themen besprochen und die Senioren mit den Techniken E-Mail und Smartphone mit der ganzen Welt und der jungen Generation verbunden werden. „Es ist doch schön, wenn die Oma ihrem Enkel eine WhatsApp schreiben kann und dafür von ihm immer mal wieder ein aktuelles Foto geschickt bekommt“, ist der WIS-Chef überzeugt.

Gerade in Lübbenau, wo die Menschen vor 50 Jahren in Brigaden im Kraft- oder Braunkohlewerk zusammengearbeitet haben, wurde oft in Gemeinschaft zusammengesessen.

Informationen über Veranstaltungen im Haus der Harmonie erteilt Martina Broschinski wochentags zwischen 12 und 14 Uhr unter Telefon 03542 89416510.