| 15:21 Uhr

Falsche Angaben
Wildunfall bei Raddusch ist fingiert

Vetschau. Von red/rdh

Einen Wildunfall hat am Sonntag, den 8. April, gegen 3.30 Uhr ein 28 jähriger Pkw- Fahrer im Bereich Raddusch – Stradow mitgeteilt. Die Beamten vor Ort konnten kein Wild oder Spuren feststellen. Im Verlauf der Unfallaufnahme kamen Zweifel an den Aussagen des Unfallverursachers auf. Weitere Ermittlungen ergaben, dass zwar ein Unfall stattgefunden hatte, aber bereits am Vortag und an einem anderen Ort, wie die Polizei mitteilt. Der fingierte Unfall wurde aufgenommen und gleichzeitig eine Anzeige wegen Versicherungsbetrug aufgenommen. Hätte der Kraftfahrer diesen Unfall ehrlich angezeigt, dann wäre ihm die Betrugsanzeige erspart geblieben. Wie die Versicherung reagieren wird, ist noch unbekannt. Die Schadenshöhe gibt die Polizei mit rund 500 Euro an.