ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:48 Uhr

Au dem Polizeibericht
Wildunfälle: Fahrer bleiben unverletzt

Lübbenau/Calau. Gleich drei Wildunfälle hat die Polizei in Oberspreewald-Lausitz aufgenommen. Wie ein Polizeisprecher informiert, ist Donnerstag auf der B169 am Abzweig Ressen ein Pkw mit einem Reh kollidiert. Nahe Reddern ist ein Wildschwein in einen Pkw gelaufen und bei Hörlitz stieß ein Pkw gegen ein Wildschwein.

Verletzt wurde bei den Unfällen niemand. Ein Schaden von mehreren tausend Euro entstand.