ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:05 Uhr

Wie sehe ich mich?

Lübbenau.. Im Sommer musste der Fotoworkshop kurzfristig abgesagt werden, nun soll er im November stattfinden. „Ende des nächsten Monats wird der Künstler Peter Pelzmann den Workshop leiten“ , erklärte Queenie Nopper von der Lübbenaubrücke. Jeder hat ein Idealbild.

Jeder versucht, etwas darzustellen. Die Welt als Bühne. Dabei gibt es immer wieder Vorbilder. Diese Vorbilder sind gerade für Jugendliche sehr wichtig. Sie sind eine Orientierung, um einen Weg ins Leben zu finden. Es ist nicht immer leicht, dabei seine wahre Identität zu finden. Irrwege sind nicht ausgeschlossen. Durch Medien wird uns oft vorgegaukelt, wie man zu sein hat und was man eigentlich gar nicht ist oder sein möchte.
Ein Fotoworkshop in Lübbenau, in dem sich alles um diese Fragen und Gedanken dreht, soll beim Suchen und Finden der eigenen Identität helfen, so Künstler und Workshopleiter Peter Pelzmann. Die Mittel der Kunst als Projektionsfläche der Wünsche und Identifikationen, als Spielwiese der momentanen Wirklichkeit. Fremde und eigene Vorstellungen sollen mit der Fotokamera aufgespürt und von den Teilnehmern selbst zu Bildern verarbeitet werden. Denn sie sind das Objekt der Darstellung. Es sollen Arbeitspaare gebildet werden, die sich nach Absprache gegenseitig fotografieren werden.
Die Teilnehmer können sich ab sofort im Büro der der Lübbenaubrücke, Telf. 03542/403692, anmelden. (red)