ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:21 Uhr

Wichtiger Heimsieg für Luckaus Zweite

Handball, Verbandsliga Süd. Die zweite Mannschaft des BSV Luckau hat nach dem 30:24 über Eintracht Ortrand das Tabellenende in der Verbandsliga Süd verlassen. Christian Dressel war gegen die Ortrander bester Torschütze seines Teams. bd

Sehr viel Kampf auf beiden Seiten prägte den Spielverlauf. Die beiden Cottbuser Schiedsrichter pfiffen teilweise sehr kleinlich und brachten zusätzlich noch sehr viel Unruhe in das Spiel hinein. Luckau konnte seine 3:2-Führung auf 8:3 (10. Minute) ausbauen. In dieser Anfangsphase wurde auch die spielerische Überlegenheit voll genutzt. Nach 14 Minuten hatte sich der BSV bereits einen 11:4-Vorsprung erkämpft. Im weiteren Verlauf des Spiels ging die taktische Linie immer mehr verloren, die Abwehr griff ihre Gegenspieler zu spät an, und so kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Nach dem 12:6 (19. Minute) durch Matthias Naumann nahmen die Gäste eine Auszeit. Danach wurde die Gästeabwehr noch aggressiver und ruppiger – insgesamt elf Zeitstrafen und zwei Rote Karten – und der BSV war plötzlich völlig von der Rolle. Ortrand verkürzt auf 13:9 (22. Minute) und 14:11. Beim Pausenstand von 16:13 für den BSV hatten sich die Gäste auf drei Tore herangekämpft. Die Aufholjagd setzten sie nach der Pause fort und glichen zum 16:16 (37. Minute) aus. Viele Ballverluste, Fehlabspiele und ein ungeordnetes Angriffsspiel beim BSV ermöglichten den Gästen diese Aufholjagd. Allein Torwart Andreas Bieber mit einer soliden Leistung ist es zu verdanken, dass es zu diesem Zeitpunkt nicht schlimmer kam und der BSV so langsam in die Erfolgsspur zurückfand. Luckau nutzt die nächste Überzahlsituation und baute seinen Vorsprung durch Tore von Christian Dressel (2), Thomas Heik (2) und Felix Hegewald auf 21:16 (43. Minute) aus. Während der nächsten zehn Minuten gingen die Luckauer Spieler weiter sehr konzentriert ans Werk und setzten sich über die Zwischenstände 24:17 (46. Minute), 26:18 (50. Minute) und 28:19 (54. Minute) auf neun Tore ab. Trotz einer Schwächephase kurz vor Schluss wurde der Sieg sicher nach Hause gebracht. Damit haben die BSVer den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt. Der BSV Luckau spielte mit: Tor: Andreas Bieber, Rene Losch – Feld: Christian Dressel 8/3, Matthias Naumann 6, Thomas Heik 5, Sebastian Weiss 3/3, Dominik Mahling 2, Jörg Fritsche 2, Torsten Jedro 2, Felix Hegewald 1, Gerald Schulz 1, Sebastian Siebecke.