ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:02 Uhr

Weiterhin sonnig und trocken

Luckau/Dahme.. Der Donnerstag beginnt bei Tiefsttemperaturen von zwei bis null Grad strichweise mit etwas Nebel. Vormittags löst sich dieser aber meist auf.

Dann kommt am nur leicht bewölkten Himmel die Sonne zum Vorschein, die gemeinsam mit einer schwachen Brise aus Westsüdwest die Temperaturen auf zehn oder elf Grad ansteigen lässt. Vor allem am Nachmittag können sich auch wolkenlose Abschnitte einstellen. In der gesamten Region bleibt es trocken.
Über Nacht kann die Bewölkung dann etwas zunehmen, da sich die Warmfront des Tiefs „Michael“ nähert. Dabei kühlt es sich erneut auf zwei bis null Grad ab. In den Niederungen können die Temperaturen bei örtlichem Nebel auch bis auf minus ein Grad sinken. Besonders auf Brücken ist bei Tagesanbruch Reifglätte möglich.
Biowetter. Durch die feucht-kalte Luft in den Morgenstunden werden rheumatische Schmerzen begünstigt. Herz-Kreislauf-Patienten profitieren dagegen von stabilen Luftdruckverhältnissen. Mit einem Spaziergang an der frischen Luft tut man sich in jedem Fall etwas Gutes.
Wetterspruch. Wenn's Laub nicht vor Martini (11. November) fällt, kommt eine große Winterkält'. (noe)