| 02:32 Uhr

Weiterer Weg in Lübbenauer Altstadt versperrt

Die alte Fahrbahndecke ist in der Dammstraße schon abgetragen, ebenso die begleitenden Grünanlagen. Vom Busparkplatz aus bleiben Pflegeheim und Pension mit dem Auto weiter erreichbar.
Die alte Fahrbahndecke ist in der Dammstraße schon abgetragen, ebenso die begleitenden Grünanlagen. Vom Busparkplatz aus bleiben Pflegeheim und Pension mit dem Auto weiter erreichbar. FOTO: Preikschat
Lübbenau. Was mehrfach angekündigt wurde, ist nun eingetreten: Die Altstadt von Lübbenau können Autofahrer wegen Bauarbeiten mit Vollsperrung in der Dammstraße und in der Karl-Marx-Straße nur noch über die Poststraße erreichen. Ein Zustand, der voraussichtlich bis Ende April anhalten wird, so die Auskunft aus dem Rathaus. Daniel Preikschat

Um die neue Schmutzwasserleitung zu verlegen, musste die Dammstraße nur halbseitig gesperrt werden. Doch nun wird die Straße selbst auf etwa 300 Meter Länge ausgebaut und muss daher voll gesperrt werden. Der Verkehr aus Richtung L 49/Bahnhofstraße wird über die Poststraße umgeleitet. Wer aus der Altstadt kommend die Dammstraße nutzt, kann in die Max-Plessner-Straße abbiegen und gelangt so ebenfalls in die Poststraße.

Zeitgleich sind die Straßenbauer weiterhin in der Karl-Marx-Straße am Werk. Hier wurden zwei frisch sanierte Straßenabschnitte kürzlich dem Verkehr übergeben, sodass Gerbergasse und Bergstraße wieder gut erreichbar sind. Nur die Gehwege sind noch nicht fertiggestellt. Ebenfalls voraussichtlich bis Ende April wird nun aber noch der Abschnitt zwischen Gerbergasse und Bergstraße saniert.

Die Poststraße bleibt so für die nächsten Wochen einzige Zufahrt in die Altstadt. Da die Sommersaison vorbei ist, sieht man sie im Rathaus dennoch nicht übermäßig belastet.