Wir trafen uns alle in der Schule. Frau Glomb, unsere Klassenlehrerin, wählte zuerst zwei Gruppenleiter aus. Die Wahl fiel auf Ramsina und Matthias. Ramsina wählte dann in ihre Gruppe Tina, Peggy, Schadia, Jana und mich. Matthias entschied sich für Maximilian, Fadia, Edda, Nam und Sven. Nun erhielten wir ein Arbeitsblatt und eine Landkarte. Als Unterstützung bekamen wir Frau Kowalsky und die andere Gruppe Frau Glomb und Frau Röwekamp. Jede Gruppe studierte die Aufträge und die Wanderroute. Dabei stellten wir fest, dass einige knifflige Aufgaben und Hindernisse auf uns warteten. Unsere Gruppe ging zuerst los, die andere folgte uns nach einigen Minuten. Auf dem Arbeitsblatt mussten wir ausfüllen, welche Laubbäume, Nadelbäume, Tiere und andere Pflanzen wir auf unserem Weg gesehen hatten. Endlich kamen wir in Lindchen bei Matthias an. Hier haben wir eine kleine Pause eingelegt. Danach gingen wir weiter zu Peggy nach Ressen. Dort haben wir etwas gespielt und uns ausgeruht. Ein paar Minuten später liefen wir wieder in Gruppen weiter bis zum Sportplatz in Ressen. Dort angekommen, mussten wir noch eine Matheaufgabe lösen. Der Weg führte uns nun nach Neupetershain/Nord auf den Sportplatz. Endlich traf die andere Gruppe auch ein, denn wir sahen bereits einen Pfeil. Alle waren schon aufgeregt und neugierig, nun begann eine Schatzsuche. Wir bedanken uns recht herzlich bei dem, der das vorbereitet hat. Dann ging es weiter nach Neugeisendorf und bis zur Bushaltestelle am Hort Neupetershain. Als Abschluss hat jede Gruppe noch eine Wandzeitung gestaltet. Unterwegs sammelten wir viele Materialien dafür.
Wir bedanken uns für den netten Wandertag bei Frau Glomb, Frau Kowalsky, Frau Röwekamp, Frau Frank und Frau Meißner.