ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Wallkrone der Slawenburg soll noch in diesem Jahr erneuert werden

Vetschau. Mit 325 000 Euro wird die Erneuerung der Wallkrone auf der Slawenburg Raddusch durch Bund und Land gefördert. Ein entsprechender Fördermittelbescheid ist inzwischen bei der Vetschauer Stadtverwaltung eingetroffen. H. Kuschy

Insgesamt wird das Vorhaben rund 450 000 Euro kosten - davon geht Bau-Fachbereichsleiter Sven Blümel aus. Die Kosten für die Stadt seien im Nachtragshaushalt für 2014 eingeplant und liegen bei 125 000 Euro.

Die Leistungen für das Bauvorhaben werden jetzt ausgeschrieben. Was bedeutet: Die Vergabe könnte Mitte November erfolgen, sodass die Bauleute dann loslegen können. Sven Blümel rechnet damit, dass die Krone zum Jahresende eine neue sein wird - vorausgesetzt, alle, auch das Wetter, spielen mit. Auf jeden Fall werde sie zur neuen Saison fertig sein.

"Die Lauffläche mit dem Zaun müssen abgenommen werden", erläutert der Fachmann. Die darunter befindliche hölzerne Stützkonstruktion werde durch ein Stahlgerüst ersetzt. Der Zaun müsse lediglich stellenweise ausgebessert werden. Das Gesamtproblem aber sei mit der Erneuerung der Wallkrone nicht gelöst, sagt Bürgermeister Bengt Kanzler (parteilos). Langfristig werde die gesamte Konstruktion die Stadt einholen.