| 13:23 Uhr

WAC erhebt erste Erneuerungsbeiträge 2019

Lübbenau. Die Ansagen ist so klar wie Trinkwasser: Der Wasser- und Abwasserzweckverband Calau (WAC) wird die erste Erneurungsbeiträge – bekannt unter dem Stichwort Altanschließer – im Jahr 2019 erheben. Das bestätigt der stellvertretende Verbandsvorsteher Michael Thomas auf Nachfrage der RUNDSCHAU. Jan Gloßmann

"Die Erhebung erfolgt erst nach Fertigstellung der Maßnahme (2014 bis 2018), also nach dem 31. Dezember 2018. Insofern werden wir erst im Jahr 2019 die Beiträge für die Maßnahme 2014 bis 2018 erheben."

Die Veröffentlichung der Erneuerungsbeitragssatzung im Amtsblatt des Landkreises hatte bei aufmerksamen Lesern Irritiationen ausgelöst. So heißt es dort im Paragrafen 5: "Vorausleistung - Auf die künftige Beitragsschuld können Vorausleistungen in Höhe von 50 v. H. des zukünftigen Beitrages verlangt werden, sobald mit der Durchführung der Maßnahme begonnen wurde." Die Lesart: Ein Teil des Geldes könne sofort fällig werden. Laut Verband handelt es sich dabei um eine im Kommunalabgabengesetz des Landes geregelte Kann-Bestimmung, von der "der WAC Abstand nimmt". Die betroffenen Eigentümer müssen für die bis 2018 erfolgenden Arbeiten im Schmutzwassernetz mit einem Beitragssatz von 1,03 Euro pro Quadratmeter anrechenbare Grundstücksfläche rechen.