ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Vor 60 Jahren wurde die LPG "Morgenrot" Saßleben gegründet

Saßleben. Kürzlich haben die Mitarbeiter des Bauern- und Futtermittelmarktes der Bäuerlichen Produktionsgemeinschaft Saßleben das zehnjährige Bestehen des Bauernmarktes an der Mloder Straße gefeiert. Am Sonntag, 10. red/bt

April, steht ein weiteres Jubiläum im Kalender: Die LPG "Morgenrot" Saßleben wurde am 10. April 1956 gegründet. Aus ihr ist die Bäuerliche Produktionsgemeinschaft Saßleben entstanden.

Vor 60 Jahren begannen 13 Mitglieder, Neubauern mit Land aus der Bodenreform und Altbauern, mit 46 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche. Es schlossen sich weitere Bauern der Genossenschaft an. Sie kamen aus Saßleben, Kalkwitz, Reuden, Calau, Werchow, Plieskendorf und Cabel. "Werner Bundesmann, Dieter Block und Helmut Richter standen an der Spitze des Vorstandes", erinnert sich Albrecht Lauterbach. Er hat die LPG bis 1990 geleitet.

Die Bäuerliche Produktionsgemeinschaft GmbH und Co. KG Saßleben produziert heute auf etwa 900 Hektar Ackerland, knapp die Hälfte befindet sich im Eigentum des Betriebes. Hinzu kommen Grünland und Forst. Zum Produktionsumfang gehören Milch, Marktfruchtbau, Futter, Bullenmast, Mutterkuhhaltung, Baumschule, Landschaftsbau. Neuerdings wird in einer Biogasanlage Strom erzeugt. Zum Winterdienst rücken ebenfalls Fahrzeuge aus. "Die Milchtankstelle in Saßleben und der Futtermittelmarkt in Calau sowie die Hoffeste sind beliebt", erklärt Albrecht Lauterbach. Er arbeitet eine Chronik für den Calauer Heimatkalender auf.

Seit 2007 ist die Produktion streng ökologisch ausgerichtet. Zum Jubiläum wünschen sich die Landwirte, dass die Politik, die Verarbeitungsbetriebe und der Handel den Wert der regionalen Produkte und die Arbeit der fleißigen Bauern durch angemessene Preise wertschätzen.