| 02:44 Uhr

Virtuoses Spiel in der Gutskapelle Reuden

Reuden. Die Musiker des Philharmonischen Orchesters Cottbus haben kürzlich ihr 13. Benefizkonzert für die Gutskapelle Reuden gegeben. red/bt

"Die Harfinistin Antje Gräupner begeisterte mit ihrem Können bereits zum sechsten Mal die Besucher", sagte Renate Uckrow vom Förderverein. Sie und Ekkehard Kießling brachten unter anderem die Sonate für Harfe und Piano von Jean-Michel Damase (1928 bis 2013) zu Gehör.

Damit wurde die Reihe ungewöhnlicher Instrumentenduos fortgesetzt. Dagmar Klauck, Soloflötistin des Philharmonischen Orchesters, stellte eine Altflöte vor. Beeindruckend war unter anderem, wie Dagmar Klauck (Flöte) und Ekkehard Kießling (Flöte), den Dialog zweier Zeisige nachempfanden.

Die Besucher waren eine Stunde lang Zeugen des virtuosen Zusammenspiels dieses Trios. Ihre Freude kam in einer bemerkenswerten Spende zugunsten der Restaurierung des barocken Holzaltars zum Ausdruck.