ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:43 Uhr

Kampf gegen Winterdreck
Viel Arbeit beim Frühjahrsputz

 Viel zu tun beim Frühjahrsputz Ende März in Lübbenau gibt es für die Anwohner im Lindenviertel.
Viel zu tun beim Frühjahrsputz Ende März in Lübbenau gibt es für die Anwohner im Lindenviertel. FOTO: LR / Daniel Preikschat
Lübbenau. GWG ruft zum Großreinemachen am Stadtrand auf.

So gepflegt es um die Wohnblöcke der Lübbenauer Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) herum sonst auch aussieht, eine Dreckecke gibt es doch. Sie ist sogar ziemlich lang, der verwilderte Grünstreifen verläuft am Rand der Neustadt zwischen der Lindenallee und den Außenanlagen von Wohngebäuden in der Franz-Liszt, der Mozart- und der Beethovenstraße.

Das „ungepflegte Bild“ am Rande der genossenschaftlichen Grünflächen störe den Gesamteindruck, sagt GWG-Vorstandsassistent Paul Schlorf. Mit Mitgliedern der GWG und der Stadtverwaltung werde man sich mit den Mietern des städtischen Grünstreifens annehmen. Der alljährliche Frühjahrsputz, diesmal am Samstag, 30. März, biete eine gute Gelegenheit. Die Genossenschaft ruft auf, um 9.30 Uhr vor Ort mit Harke, Besen und Spaten loszulegen. Bereits am Freitag, 29. März, machen die GWG-Kollegen den Anfang.

Großreinemachen ist am 29. und 30. März aber wieder in ganz Lübbenau angesagt. Bereits am Freitag, heißt es von der Stadt Lübbenau, beteiligen sich Schulen und Kitas, Medizinisches Zentrum, Spreewald-Touristinformation und Stadtverwaltung an der Reinigung von Plätzen, Wegen und Anlagen. Am Samstag sind dann auch Unternehmen und Bürger aufgerufen, zu harken, zu fegen und Blumen zu pflanzen. Nach getaner Arbeit gibt es am Samstag am Haus der Harmonie ab 11 Uhr ein Mittagessen.

 Viel zu tun beim Frühjahrsputz Ende März in Lübbenau gibt es für die Anwohner im Lindenviertel.
Viel zu tun beim Frühjahrsputz Ende März in Lübbenau gibt es für die Anwohner im Lindenviertel. FOTO: LR / Daniel Preikschat