Ziel ist, Ambrosia im Umkreis von 200 Metern um das Bad zu beseitigen. "Wir möchten, dass besonders die Kinder beim Besuch des Sommerbades nicht durch die Pollen der Ambrosia gefährdet werden", sagte Christina Bobrowski. Böhmer regt einen Erfahrungsaustausch unter Landwirten an, denn beispielsweise die Göritzer Agrar GmbH habe gute Erfahrungen gesammelt.