ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:49 Uhr

Vetschauer gewinnen Spitzenspiel

Das Lübbenauer Duo Johann Wiesner (l.) und Tobias Oslath war gegen Schicketanz/Schütz (Vetschau) chancenlos.
Das Lübbenauer Duo Johann Wiesner (l.) und Tobias Oslath war gegen Schicketanz/Schütz (Vetschau) chancenlos. FOTO: Roland Hottas/rhl1
Tabellenführer Blau-Weiß Vetschau hat das Spitzenspiel beim Dritten TSG Lübbenau 63 klar mit 11:4 gewonnen. Das Derby zwischen SV Calau und Empor Dahme entschieden die Gäste ebenfalls mit 11:4 für sich. Der SV Byhleguhre feierte in Hirschfeld einen 14:1-Kantersieg. stu1

SV Calau - TSV Empor Dahme 4:11. Die Gastgeber gingen beherzt die diese Begegnung, denn sie hatten nicht viel zu verlieren. Daniel Gräser und Reinhard Wagner brachten Calau mit 1:0 in Führung. Doch gewannen die beiden anderen Doppel die Gäste knapp. Dass es trotz klarer Favoritenstellung für Dahme kein Spaziergang wurde, zeigte sich in den Einzeln. Daniel Gräser hatte Detlef Peglow am Rande einer Niederlage, unterlag aber mit 2:3. Auch wenn die folgenden drei Matches alle mit 3:0 an Dahme gingen, waren die Sätze hart umkämpft. Doch die individuelle Klasse der Empor-Männer überwog letztlich. Einer funkte dann doch noch dazwischen: Reinhard Wagner holte mit seinem 3:1-Erfolg über Marko Dreizehner den zweiten Calauer Punkt. Davon angesteckt, gewann am Nachbartisch auch Andy Wunderlich sein Match gegen Matthias Vogel hauchdünn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. So ging es mit einer 6:3-Führung für Dahme in die zweite Runde.

Die Gäste wollten sich aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen und spulten mit Routine ihr Programm ab. Satzgewinne der Calauer wurden prompt gekontert und der Sieg von Dahme stand nicht mehr in Frage. Im dritten Paarkreuz unterlag Reinhard Wagner in seinem zweiten Match knapp mit 2:3 gegen Matthias Vogel. Dafür feierte Andy Wunderlich mit dem 3:1-Sieg über Marko Dreizehner seinen zweiten Tageserfolg.

Calau: Daniel Gräser (0,5); Jan Matthias; Sebastian Apitz; René Bloch; Reinhard Wagner (1,5); Andy Wunderlich (2,0).

Dahme: Detlef Piechotta (2,5); Detlef Peglow (2,0); Rüdiger Helbing (2,5); Marcell Schulze (2,5); Matthias Vogel (1,0); Marko Dreizehner (0,5).

TSG Lübbenau 63 - SpVgg. Blau-Weiß Vetschau 4:11. Einen überraschend deutlichen Auswärtssieg gab es im Spitzenspiel in Lübbenau. Die Gastgeber konnten das Fehlen ihrer Nummer eins Henry Kossack nicht kompensieren und waren insgesamt chancenlos. Trotzdem hielt die TSG das Spiel bis zum 3:3 offen, erst später zog Vetschau davon.

Lübbenau: Torsten Krex (1,5); Lutz Neupötsch (0,5); Tobias Oslath (1,0); Karsten Hartmann (1,0); Steffen Kschiewan; Johann Wiesner.

Vetschau: Marco Schicketanz (2,5); Richard Mönch (1,0); Matthias Schütz 2,5); Hagen Banusch (0,5); Peter Schulze (2,5); Winfried Golze (2,0).

SG Traktor Hirschfeld - SV Byhleguhre 1:14

Byhleguhre: Andreas Rosenow (2,5); Norbert Gubela (1,5); Rainer Schulz (2,5); Adrian Schulz (2,5); Olaf Gubela (2,5); Michael Nocka (2,5).