ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Vetschau bekommt Straße zwischen Göritz und Belten

Vetschau. Stimmen die Vetschauer Stadtverordneten am 16. März einer entsprechenden Beschlussvorlage zu, bekommt die Stadt eine weitere Straße in ihre Baulast. Hannelore Kuschy

Die Kreisstraße zwischen der L 49 und dem Gemeindeteil Belten soll rückwirkend zum 31. Dezember 2016 zur Gemeindestraße abgestuft werden.

Bis in er kommenden Woche mit einem Beschluss gerechnet werden kann, mussten rund zwei Jahre vergehen, denn im Oktober 2015 hatten die Vetschauer Abgeordneten dem Entwurf einer Vereinbarung mit dem Kreis nicht zugestimmt.

Der Hautptausschuss empfahl den Abgeordneten mehrheitlich, der Abstufungsvereinbarung zuzustimmen. Auch wenn sich der Landkreis verpflichtet hatte, noch festgestellte Mängel auf seine Kosten zu beseitigen, bringt die Abstufung für die Stadt Vetschau Kosten für die laufende Unterhaltung, für die Straßenreinigung und den Winterdienst mit sich. Kosten für die Reinigung trage die Stadt bereits innerhalb des Ortes auf 600 Metern. Weitere Kosten kämen hinzu für den verbleibenden 1,3 Kilometer langen Abschnitt. Ein Einsatz für das Schneeräumen und Streuen koste nach städtischen Angaben auf dieser Länge rund 475 Euro, für zehn Einsätze im Jahr wären das 4750 Euro. Mit etwa 850 Euro pro laufenden Kilometer sei bei der Straßenunterhaltung zu rechnen.