ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:02 Uhr

Neudöbern
Verein „Neudöbern 1300“will neu durchstarten

Neudöbern. Neuer Vorstand, neue Mitglieder, neuer Mut – jedoch die bewährte Ausrichtung. Gemäß ihrer Satzung wollen die Mitglieder des eingetragenen Vereins „Neudöbern 1300“ dem gesellschaftlichen Zusammenleben im Ort neues Leben einhauchen, nachdem dem Verein in den zurückliegenden Jahren immer wieder Mitglieder verlorengingen. Von Uwe Hegewald

„Das große Interesse an dieser Versammlung, mit mehr als 20 Teilnehmern zeigt, dass den Einwohnern das Fortbestehen des Vereins am Herzen liegt“, fasst Vereinssprecher Werner Mehnert zusammen.  Noch während der Versammlung unterzeichneten fünf Personen einen Aufnahmeantrag. Unter ihnen Roland Schneider, Bürgermeister der Gemeinde Luckaitztal, der sich im Rahmen des Treffens für die geleistete ehrenamtliche Arbeit des scheidenden Vereinsvorsitzenden Toralf Hager bedankte. Er tritt in Reihe zwei zurück, wird den Verein aber weiterhin als Mitglied und Zeugwart unterstützen.

Zum neuen Vereinsvorsitzenden wurde Andreas Helbig gewählt. Einstimmig, wie auch alle anderen Vorstandsmitglieder: Torsten Mertsching (Stellvertreter), Hermann Welk (Schatzmeister) und Werner Mehnert (Schriftführer). Intensive Tage stehen dem neuen Vorstand bevor: Organisieren des Osterfeuers und der Osterwanderung, die seit vielen Jahren ununterbrochen am Karfreitag stattfindet und die dieses Mal auch zur Baustelle am Aussichtsturm Calauer Schweiz führt. Wenige Tage später gilt es, Fichtengrün zu einer Ranke zu flechten und eine entsprechende Birke zu finden, die am 30. April zum Maibaum erhoben wird.