| 02:32 Uhr

Varianten für Erhalt der Grundschule in der Altstadt

Lübbenau. In einer öffentlichen Informationsveranstaltung am kommenden Montag, 9. Oktober, um 17 Uhr in der Aula des Jenaplanhauses wird die Stadt Lübbenau drei Varianten vorstellen für den Erhalt einer Regelgrundschule am Standort Altstadt. red/dpr

Die Varianten wurden in zwei Arbeitsberatungen mit Beteiligung von Stadtverordneten auf Grundlage einer Strukturanalyse erarbeitet. Dabei wurden AWO-Fachschule und Oberstufenzentrum in der Neustadt für die Nutzung durch die Grundschulen mit berücksichtigt.

Wie die Stadt weiter informiert, sollen die Schulkonferenzen der betroffenen Einrichtungen bis zum 20. Oktober Stellung nehmen und für eine der Varianten votieren. Ziel sei, im Dezember in der Stadtverordnetenversammlung über einen möglichen Schul- oder Hortumzug beziehungsweise -neubau zu entscheiden und eine Schulentwicklungsplanung 2016 bis 2022 für Lübbenau zu beschließen.

In der Strukturanalyse wurden unter anderem die Grundstücksflächen der jeweiligen drei Grundschulen betrachtet, das Raumangebot in den Gebäuden, die Schülerzahlentwicklung, die Einzugsbereiche sowie auch die Buslinien.

Strukturanalyse und Varianten sind im Internet einzusehen unter www.luebbenau-spreewald.de (Kategorie Bildung/Soziales und Schulentwicklungsplanung).