| 02:32 Uhr

Bürgermeisterwahl
Uwe Jeschke: "Ich will Sachen verändern”

Uwe Jeschke
Uwe Jeschke FOTO: Kuschy
Vetschau. Liebe Vetschauerinnen und Vetschauer, zuerst möchte ich mich für das entgegengebrachte Vertrauen beim ersten Wahlgang bedanken. Und warum möchte ich der nächste Bürgermeister werden? Ich will Sachen verändern.

Für mich fehlen Strategien, wo soll sich die Stadt Vetschau/Spreewald zukünftig hin entwickeln. Ich spreche da das Thema Wohnumfeld in Vetschau an. Meine in der Vergangenheit eingebrachten Bedenken wurden ignoriert. Die Haushaltslage ist heikel. Da heißt es abzuwägen, was kann und was muss nicht, wo kann man sparen. Hier ist viel Engagement und Fleiß gefragt. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Zusammenarbeit mit den Ortsteilen, die möchte ich verbessern. Eine Idee, die ich umsetzen würde, wäre einen Ortsteile-Beauftragen zu bestimmen, der mit nötigen Kompetenzen ausgestattet wird, selbstständig und kurzfristig Entscheidungen fällen darf, auch finanziell. Der Vorteil: Sie hätten einen direkten Ansprechpartner, der alle Wehwehchen der Ortsteile kennt und dadurch vielleicht schon vorzeitig reagieren und agieren kann.