ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Urkomisch und mit bitterem Geschmack: Uwe Stöß liest in Calau

Uwe Stöß liest am 21. Januar im Calauer AWO-Heim.
Uwe Stöß liest am 21. Januar im Calauer AWO-Heim. FOTO: K. Klug
Calau. "Ich stand vor dem Scherbenhaufen meines Lebens, das nicht nur den Bach, sondern einen Fluss hinunter ging, und ich irrte wie ein Geisterschiff durch diesen Albtraum, ohne Aussicht auf einen rettenden Hafen. Ich war ein verdammter Feigling!", gesteht Uwe Stöß in seinem ersten Buch "2 Etagen unter der Hölle". red/hk

Mit Schreiben hat er sich selbst geholfen. Es folgten drei weitere Bände mit Erzählungen. Längst ist nicht mehr nur das eigene Leben Gegenstand dieser Erzählungen. Mit scharfem Blick und bissigen Worten thematisiert er die deutsche Alltäglichkeit. Interessierte können ihn bei einer Lesung am 21. Januar in der AWO-Tagespflege "Am kleinen Wald" in Calau kennenlernen. Beginn ist um 20 Uhr. Um Anmeldung wird unter verlag@verlagfuerfreunde.de gebeten.